Hitzebelastung der Gewässer 2018

Hitzeperiode und Belastung der Gewässer, sowie Angel- und Fütterungsverbot und Feuerwehreinsatz

Aufgrund der langen Hitzeperiode ist die Belastung der Gewässer und der Fische extrem groß. Mit Hilfe des permanenten Einsatzes der Pumpe am Sandloch sind die Sauerstoffgehalte so, dass die Fische gut überleben können.

In der Kiesgrube ist die Situation ausgesprochen schwierig. Wegen der seit April bestehenden extrem warmen Witterung hat die Wassertemperatur den kritischen Wert von 28 Grad erreicht. Damit wurden bereits die Hechte und Barsche geschädigt.

Nur durch den massiven Einsatz der Oppenheimer Feuerwehr wurde ein größeres Fischsterben verhindert.

Zur Schonung der Fische und der Teiche ist ab sofort bis auf weiteres das Fischen in der Kiesgrube und insbesondere das Füttern an allen unseren Gewässer untersagt.

Gleichzeitig haben wir das Frauen- und Seniorenfischen abgesagt.
Wir bitten um Verständnis für diese notwendige Maßnahme und um Unterstützung.

Derzeit finden Gespräche mit den Naturschutzbehörden statt betreffs weiterer Sanierungen der Kiesgrube.

Hierfür ist in diesem Jahr bereits ein besonderer Arbeitseinsatz dort notwendig. Zu gegebener Zeit gibt es weitere Informationen hierzu.

Der Vorstand
Thomas  Herzog

Hochwasser 2018

Hochwasser im Neujahr 2018

Kaum hat das neue Jahr angefangen, beschäftigt ein Hochwasser den ASVO.

Bilder vom 06.01.2018 bei einem Mainzer Pegel von knapp 6,00 Meter. Die Straße zum Strandbad und der Parkplatz sowie Wiese sind überflutet und es läuft in den See.

Straße zum Strandbad und Kiesgrube

Parkplatz ASVO


Bilder: Thomas Hammer

Verlauf des Hochwassers am 06.01.2018

Grafik von http://www.elwis.de

Bilder vom 07.01.2018

Rundschreiben und Ausblick 2018

Rundschreiben und Ausblick 2018

An alle Mitglieder                                      30.12.2017

Liebe Anglerinnen,        
liebe Angler,

damit unsere Mitglieder die Arbeitsdienste für das Frühjahr 2018 planen können, geben wir hiermit vorab die Termine bekannt:

  • Samstag, 24.02.2018
  • Samstag, 03.03.2018
  • Samstag, 10.03.2018

Treffpunkt jeweils um  09.00 Uhr am Sandloch.

An dieser Stelle möchte sich der Vorstand herzlich auch nochmals bedanken für das Engagement der Mitglieder im Rahmen der Veranstaltungen des Vereines sowie für die Teilnahme an den Arbeitsdiensten.

Die Sanierung des Gewässers Sandloch ist mittlerweile im vollen Umfange abgeschlossen und hat drei Jahre gedauert. Zusätzlich wurden umfangreich ehrenamtliche Arbeitsstunden abgeleistet. Falls keine größeren Schäden durch etwaige Hochwasser entstehen, sind auf absehbare Zeit keine weiteren größeren Maßnahmen über den normalen Unterhaltungsaufwand hinausgehend mehr notwendig.

Für die nächsten zwei bis drei Jahre wird sich unsere volle Aufmerksamkeit auf die Kiesgrube richten. Wir haben bereits zu Beginn des Jahres 2017 im Bereich der Stirnseite des Gewässers mit entsprechenden Sanierungsarbeiten begonnen und die infolge von Hochwasser beschädigten Uferbereiche wieder instand gesetzt.

Zwingend notwendig ist die Wiederinstandsetzung (Entschlammung) der Tiefwasserbereiche in der Kiesgrube. Wir sind bereits in den Dialog mit der Verwaltung der Stadt Oppenheim eingetreten. Das Mitwirken weiterer Behörden ist sicherlich notwendig. Belange des Umwelt- und Naturschutzes müssen beachtet werden. Ziel ist es, dass mit den Erdarbeiten im Winter 2018/2019 begonnen werden kann. Allerdings werden wir im Frühjahr 2018 eine außerordentliche Generalversammlung abhalten, damit das höchste Gremium unseres Vereines entscheiden kann. Wir werden der Versammlung den Stand der Planungen vorstellen. Mitwirkung der Mitglieder und Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht.

Bezüglich eines Fischbesatzes im Frühjahr 2018 prüft der Vorstand derzeit, wie ein Besatz mit größeren Weißfischen realisiert werden kann.

Dieter Rüdiger und ich werden den Verein anlässlich des Neujahresempfanges der Stadt Oppenheim am 14. Januar 2018 vertreten, so wie wir dies schon jahrelang praktizieren und grundsätzlich positiv auf die Einladung der gewählten Stadtspitze reagieren.

Für das bevorstehende Jahr 2018 wünschen wir unseren Mitgliedern und ihren Familien alles Gute und viel  Glück!

Thomas Herzog             Dieter Rüdiger
(Vorsitzender)                (2. Vorsitzender)

Besatz in der Kiesgrube

Besatz in der Kiesgrube

Gestern  wurden 10 Karpfen mit einem Gewicht von gut 2 kg/Stk in die Kiesgrube eingesetzt.

Ab sofort ist das Fischen mit der Friedfischangel bis zum 01.03.2018 an der Kiesgrube verboten. Das Angeln auf Raubfische mit künstlichem Köder (Blinker, Gummifische und Wobbler) ist entsprechend der Bestimmungen bis 31.12. erlaubt, ab 01.01.2018 beginnt die Schonzeit für die Raubfische bis 31.05. Alle anderen Köder sind verboten.

Wir bitten alle Mitglieder uns in den Bemühungen zu unterstützen, den Krautbewuchs in den Griff zu bekommen, wollen aber mit dem Besatz mit wenigen Fischen beginnen um das Ergebnis beurteilen zu können. Insofern ist es auch wichtig, dass die wenigen Fische im Gewässer verbleiben.

Hochwasser 2015

Hochwasser Bilder 2015

Anbei ein paar Bilder vom Wasser

Wasser fließt durch die Rohre in den See

Der See ist am Rand noch begehbar

Kiesgrube

Auch in der Kiesgrube ist das Wasser höher als sonst

Entweder ein Hund oder Wildschweine waren zu besuch

Zufahrt zum Gewässer

Zufahrt zum Gewässer 2014

Stadt Oppenheim                                                11. Juni 2014
Herrn Stadtbürgermeister
Marcus Held
Oppenheim

Parkplatzbewirtschaftung Strandbad an den Wochenenden in den Sommermonaten.
Zufahrt unserer Mitglieder an die Gewässer

Sehr geehrter Herr Stadtbürgermeister,

im Rahmen der Parkplatzbewirtschaftung bzw der Zufahrtkontrolle zum Strandbad bitten wir Sie sicherzustellen, dass die Mitglieder des Angelsportverein Oppenheim problemlos die Gewässer unseres Vereines mit dem PKW anfahren können.

Die Angler können sich ohne weiteres durch das Vorzeigen der Fischererlaubnis unseres Vereines gegenüber dem Kontrollpersonal des Ordnungsamtes bzw den Mitarbeitern der Stadt Oppenheim legitimieren.

Wie Sie wissen, steht an unserem Vereinsgewässer Sandloch genügend Parkraum für unsere Mitglieder zur Verfügung.

Wir bitten Sie, die zuständigen Stellen der Stadt Oppenheim bzw der VG Nierstein Oppenheim in Kenntnis zu setzen.

Die Mitglieder unseres Vereines informieren wir entsprechend über die Internetplattform bzw durch Aushang.

Für die Mühe bedanken wir uns und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Thomas Herzog
(Vorsitzender)

Hochwasser 2013

Bilder vom Hochwasser am 03.06.2013

Das Hochwasser am Sandloch.

Wasserstände Mainzer Pegel:

03.06.13 666
04.06.13 679
05.06.13 679
06.06.13 663

Zum Vergleich ein Bild vom Sandloch bei etwas höherem Wassersand, bei einem Fischessen.

Terrasse des Vereinsheims ist überschwemmt.
Das Wasser steht bis Türoberkante.

Bis zum Damm reicht das Wasser, die Steinstüttung ist komplett überflutet.

Sonnenbarsche haben es sich direkt am Damm gemütlich gemacht und warten auf Insekten.

Die Zufahrtsstraße zum Standbad sowie der Parkplatz sind vollkommen überschwemmt.

Anfischen

Anfischen 2013 bei hohem Wasserstand

Mit dem Anfischen hat der Angelsportverein Oppenheim den Reigen seiner Aktivitäten eröffnet. Zwar waren die Fangergebnisse bei kaltem Wetter und strengem Wind eher bescheiden, doch die sportliche Seite zählt!

Nun rüstet sich der ASVO für seine nächsten beiden Veranstaltungen: dem Fischessen mit dem SPD – Ortsverein am 1. Mai vor der Emondshalle, sowie dem Fischessen, mit zünftigen Frühschoppen am Himmelfahrtstag, dem 9. Mai am Vereinsgewässer Sandloch.

Hans Schmidt, ASVO Pressewart